Mitteilung der ZIEMANN GRUPPE

ZIEMANN stellt mit neuen Standorten Weichen für die Zukunft

Effiziente und sichere Kundenversorgung im Visier

Schallstadt, 05. Februar 2020.

Mit einer in der Firmengeschichte einmaligen Serie von Baumaßnahmen und Inbetriebnahmen in Koblenz, Hamburg und Halle an der Saale hat ZIEMANN auf die gestiegenen Auftragsvolumina reagiert. Dabei konnte das Unternehmen zudem die baulichen Anforderungen der DIN-Norm für Geld- und Wertdienstleister erfüllen.

Bereits am 17. Januar sind die rund 60 Mitarbeiter in der neuen Betriebsstätte Koblenz, genauer gesagt in Mülheim-Kärlich, an den Start gegangen. Von dort aus bietet ZIEMANN unter anderem Werttransporte, Geldbearbeitung und umfangreiche SB-Geräteservices. Umbau und Umzug sind aufgrund zusätzlicher Kundenaufträge, deren Umfang die bisherigen räumlichen Kapazitäten überlastet hätten, unumgänglich geworden. Zugleich konnte ZIEMANN die neuesten Sicherheitsstandards umsetzen.

Gesamtregion Hamburg-Lübeck im Visier

Bereits eine Woche später, am 25. Januar, hat ZIEMANN seinen neuen Standort in Hamburg (Stapelfeld) in Betrieb genommen, um künftig die Kunden in der Gesamtregion Hamburg - Lübeck  hinsichtlich Geld- und Wertdiensten umfassend versorgen zu können. Am 15.12.2019 waren die baulichen Maßnahmen abgeschlossen, nun konnte auch die Inbetriebnahme erfolgen. Von der Betriebsstätte in der Hansestadt betreut ZIEMANN insgesamt rund 250 Kunden mit über 1000 Filialen und weit über 750 Geldautomaten.
Erstmalig in der Firmengeschichte des Unternehmens wurde dabei eine Betriebsstätte auf der grünen Wiese als Neubau konzipiert. Vorteil: Von Anfang an konnten die Bauherren die Bedürfnisse an operative Abläufe, Sicherheitsanforderungen und Logistik in die Grundkonzeption des Gebäudes einfließen lassen.

Halle an der Saale wird ZIEMANN-Standort

Am 03. Februar haben die Mitarbeiter des neuen Standorts in Halle an der Saale ihre Arbeit für die Kunden in der Region Halle - Leipzig aufgenommen. Mit einem neuen, schlagkräftigen Team von rund 25 Mitarbeitern bietet ZIEMANN von der in Sietzsch gelegenen Betriebsstätte aus unter anderem Werttransporte, Geldbearbeitung und einen umfassenden SB-Geräteservice. Die neue Betriebsstätte, die das Unternehmen unter der Berücksichtigung neuester Sicherheitsstandards vor dem Bezug aufwändig renoviert hat, ist die Basis für die zunehmenden Aktivitäten in der Region.

Arbeitsplätze sichern und Expansion vorantreiben

„Besonders wichtig für uns war, dass wir auch zukünftigen Anforderungen – insbesondere sicherheitsrelevanten – gerecht werden, damit Arbeitsplätze sichern und die Expansion unseres Geschäfts vorantreiben. Wir freuen uns über das Vertrauen unserer Kunden und die Möglichkeiten für zusätzliche Dienstleistungen, die uns unsere neuen Betriebsstätten nun bieten“, erläutert Hans-Jörg Hisam, Vorsitzender Geschäftsführer der ZIEMANN GRUPPE.

Vor allem möchte der Geld- und Wertdienstleister mit dieser Vorgehensweise auf die anstehenden Veränderungen der Branche, wie etwa den wachsenden Aufgaben im Bargeldhandling und dem zusätzlichen Bedarf eines erweiterten Serviceportfolios, reagieren.




Über uns:

Die ZIEMANN GRUPPE ist ein leistungsstarkes Dienstleistungsunternehmen mit insgesamt über 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 27 Betriebsstätten und rund 550 Spezialfahrzeugen. Die Kernkompetenzen der ZIEMANN SICHERHEIT GmbH sind der Geld- und Werttransport, das Betreiben von CashCentern, der Selbstbedienungs-Geräteservice im Bereich Cash und Non-Cash, die Kuriertransporte sowie der Sicherheitsdienst. Die Schwestergesellschaft ZIEMANN VALOR GmbH ist seriöser Händler von Edelmetallen und Sorten, die über den Online-Shop www.my-valor.de geordert werden können.


ZIEMANN SICHERHEIT Holding GmbH
Gewerbestr. 19-23
79227 Schallstadt

Telefon   +49 7664 / 9720 - 0
Fax   +49 7664 / 9720 - 88
E-Mail   info@ziemann-gruppe.de

HRB 703133 Freiburg
Geschäftsführer: Hans-Jörg Hisam (Vorsitzender), Heinz Spiegelmacher, Reiner Hildbrand

Zurück