News

„Wie Ärzte, Pfleger oder Verkäuferinnen gehören die Geldwagenfahrer, Entstörungsteams, Geldbearbeiter oder CashManager für mich zu den Helden des Alltags, die trotz widriger Bedingungen eine kritische und extrem wichtige Basisinfrastruktur rund um die Versorgung mit Bargeld für die Menschen sicherstellen. Vielen Dank dafür, Sie machen einen Super-Job!“

Alexander Hartmann, Berliner Sparkasse (Mehr.)

Viele Deutsche zahlen nach wie vor mit Bargeld, wie die Bundesbank laut einem ntv-Bericht vom 10. April festgestellt hat. Selbst in Krisenzeiten bleiben die Geldscheine und Münzen auch bei Einkäufen des täglichen Bedarfs beliebt. Der Handel allerdings versucht massiv, den Kunden einen Strich durch die Rechnung zu machen. (Lesen Sie hier den Text in voller Länge.)

Schallstadt, 07. April 2020. Die Coronakrise geht auch an den Playern im Bargeldkreislauf nicht spurlos vorüber. In die Kritik geraten sind dabei vor dem Hintergrund eines möglichen Infektionsrisikos die bei den Konsumenten insbesondere bei kleinen Beträgen bevorzugten Bargeldzahlungen. „Das ist völlig haltlos und wissenschaftlich nicht unterlegt“, erklärt jetzt Hans-Jörg Hisam, Vorsitzender Geschäftsführer bei den Experten für Geld- und Wertdienste, ZIEMANN. Sowohl das Robert Koch-Institut als auch die Deutsche Bundesbank und die EZB haben schon mehrfach klargestellt, dass die Verbraucher bei Cash-Zahlungen keine erhöhten gesundheitlichen Risiken befürchten müssen. (Mehr)

Berlin/Bad Homburg, 02.04.2020. Viele Geschäfte weisen ihre Kunden derzeit darauf hin, nicht mit Bargeld zu zahlen, um das Infektionsrisiko zu verringern – völlig unnötig, wie unter anderem das Robert Koch-Institut, die Deutsche Bundesbank und die EZB schon mehrfach klarstellten. „Vielen ist gar nicht bewusst, dass gerade jetzt der War on Cash in die nächste Runde gegangen ist – die Anbieter unbarer Zahlungsmittel locken Händler mit Flatrates und verbesserten Zahlungsmodalitäten. Das Infektionsrisiko ist dabei vorgeschoben, um auf bargeldlosen Zahlungsverkehr umzusteigen“, so Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer der BDGW. (Mehr)